auftrieb juk

Infos für Künstler_innen

Infos für Künstler_innen

Es werden bevorzugt regionale Kulturvermittler_innen / Künstler_innen gesucht, die zukünftig an den Landesberufsschulen NÖ, Kunst – u. Kulturworkshops anbieten wollen. Bernd Plaschka als zuständiger Koordinator im Verein Jugend und Kultur sammelt Workshopkonzepte aller Kunstrichtungen um das Angebot zu erweitern.

Eine Aufnahme in den Künstler_iInnenpool, stellt keine Garantie für einen Beauftragung dar. Die Workshopvergabe erfolgt in Zusammenarbeit mit den Schulleitungen und wird mit den individuellen Bedürfnissen/Themen einzelner Schulen abgestimmt. Die Projektkoordination ist dabei bemüht, ein möglichst vielfältiges Workshopprogramm mit unterschiedlichen Künstler*Innen unterzubringen.

Das Workshopkonzept soll 1-2 A4 Seiten lang sein (inkl. Kurzbiografie) und eine Kalkulation der Workshop -und Materialkosten beinhalten.

Rahmenbedingungen

Die Durchführung eines Workshops muss von mind. 2 Künstler_innen gemacht werden und darf max. 15 Std. dauern (Einheit 50 min.) In Absprache mit den Direktor_innen kann das Angebot entweder im Lehrplan (Unterrichtszeit) eingebunden oder in der Freizeit angeboten werden. Die durchschnittliche Gruppengröße sollte ungefähr 20 Lehrlinge betragen.

Termine und organisatorische Belange werden, nach Projektzusage durch den Projektkoordinator, direkt zwischen Künstler_innen und den jeweiligen Schulleitungen der Landesberufsschulen kommuniziert, vereinbart und dem Projektkoordinator mitgeteilt.

Nutzungsrechte, Veröffentlichungen

Die Nutzungsrechte von sämtlichen Werken, die im Rahmen von “KreAKTIV – Kultur in der Lehre NÖ“ entstehen, gehen zeitlich und örtlich unbeschränkt an den Projektbetreiber Verein Jugend und Kultur über. Der Projektbetreiber ist berechtigt, die ihm übertragenen Rechte an Dritte weiter zugeben. Eine kommerzielle Nutzung bedarf der Zustimmung des Urhebers. Die Regelungen des Urheberrechts bleiben unangetastet.

Bei Fragen und weitere Infos – rund um kreAKTIV – Kultur in der Lehre – (Konzept, Kalkulation,… usw.) können Sie sich gerne an die Projektkoordination wenden.