auftrieb juk

„Airplay – audiofeature & hörspiel“

Medien / Kommunikation / Präsentation / Sprache
kreAKTIV - Kultur in der Lehre NÖ - LBS Pöchlarn 3.Lg 2013

LBS Pöchlarn

Berufsschule: LBS Pöchlarn

3.Lehrgang 2012/13
Teilnehmenden Lehrlinge: 16 (Unterricht)
Projekttage: 12.02. & 15., 22.03.2013
Projektteam: gecko-art – www.geckoart.com
KulturvermittlerInnen: Walter Kreuz & Evelyn Blumenau

Projektbeschreibung:

Ziel des Projekts war die Umsetzung eigener Erfahrungen (etwa Berufswelt, Ausbildung, Wahrnehmung des Lehrlings in der Gesellschaft) in Audiobeiträge mittels diskursiv-künstlerischer Mittel:
– Ausdrucksvielfalt von eigener Sprache und Stimme (Artikulation, Ausdrucksmöglichkeiten der Stimme, Umgang mit dem Mikrofon)
– Sensibilisierung des Hörens in Hinblick auf auditive Gestaltungsmöglichkeiten
– Kreative Audioarbeit im Team (gemeinsame Beitragsgestaltung)
– Auseinandersetzung mit der technischen Wiedergabe der eigenen Stimme (und der emotional-künstlerischen Intention)
– Auseinandersetzung mit dem Medium Radio (als Sprachrohr, kritische Stellungnahme, Info- und Ideenträger nach außen,) und mit redaktioneller Radioarbeit
– Kennenlernen von verschiedenen Beitragsarten (wie z.B. Radiofeature, Hörspiel, experimentelles Tonstück, radiokünstlerisches Werk, Textperformance) „by doing“
– Einnehmen unterschiedlicher Funktionen im Rahmen der Audioarbeit (HörspieltexterInnen, SprecherInnen, ModeratorInnen, Soundtrack-ErfinderInnen, CutterInnen, PodcasterInnen, Metadating, Genrezuordnung, Beschlagwortung der eigenen Beiträge)

Alle projektierten Inhalte konnten umgesetzt werden. Alle Themen bezogen sich ausschließlich auf Ausbildung und Beruf. Besonders fiel auf, dass großes Interesse daran bestand, über Beruf und Berufsausbildung zu informieren. Die Ansätze zu den Radiobeiträgen waren daher sehr realitätsnah und hatten auch zunächst das Ziel zu informieren. So entstanden in den einzelnen Schülerteams anfangs Informationsbeiträge. Die Projektleitung versuchte, Schritt für Schnitt szenische Aspekte anzubieten (d.h. mit Zielrichtung ‚Hörspiel’: Die Gespräche könnten an bestimmten Orten und zu bestimmten Zeiten stattfinden, handelnde Personen könnten hinzuerfunden werden). Auf diese Weise entstanden fiktive Interviews mit durchwegs realen, ausbildungs- und jugendbezogenen Fragestellungen. Konkret entstanden folgende Beiträge zwischen je 30 Sekunden und 4 Minuten:

Aufgaben des IT-Technikers – Berufsbild Informationstechnologie on air
IT for Newbies! – Ein digitales Servus aus dem ‚Sendestudio‘
Martin und das Mikrofon – Was sagen Leute auf der Straße zu Jugendproblemen?
Interviews im Zentrum von Wien – Wie angesehen ist der Lehrling in der Gesellschaft?
Wir san Zimmerer! – Informationen über einen der ältesten Berufe
Das tägliche Brot des IT-Technikers – Eine Szene aus dem Alltag eines IT-Technikers mit einem anstrengenden Kunden
Kauf Nix bei Is Nix – Ein Werbespot, warum man zum Tischler gehen sollte
Ein Zimmerer träumt – Gedanken an den Beruf – im Schlaf
Das Zimmerer-ABC – Ein paar typische Werkzeuge – kurz erklärt